Onlinekurs «Texten»
Techniken für einen stimmigen Textaufbau
Der Werbebrief hat die Aufgabe, Handlungen auszulösen. Führen Sie Ihre Leserin logisch und konsequent zu diesem Ziel. Sie soll Ihnen gedanklich folgen können und genügend Handlungsanreiz erhalten. Heute stellen wir Ihnen drei einfache Techniken vor, die Sie beim Aufbau Ihres Brieftextes unterstützen.


 

 

Textaufbau mit AIDA oder PPPP
Techniken wie AIDA oder PPPP unterstützen Sie beim Aufbau Ihres Textes. Damit dieser das Interesse des Lesers weckt, einen Kaufwunsch auslöst respektive verstärkt und den Leser durch einen logischen Textaufbau und klare Anweisungen zur Handlung führt. Die Techniken sind sowohl für die Kreation als auch für die Überarbeitung von Werbetexten hilfreich.


Die PPPP-Methode

PPPP steht für Picture, Promise, Proof und Push. Diese Methode eignet sich besonders gut für Briefe an Privatkunden und überall dort, wo emotionales Schreiben Wirkung verspricht.

Picture
Malen Sie Ihrem Leser mit anschaulichen Worten ein Bild. Beispielsweise einen schönen Rasen, mehr Zeit für seine Hobbys usw. (Einstieg).
Promise Versprechen Sie ihm, dass Ihr Angebot seinen Wunsch (das Bild) erfüllen kann (Mittelteil).
Proof Geben Sie ihm dafür Beweise. Zum Beispiel mit Zitaten zufriedener Kunden, Marktstudien, Testresultaten, konkreten Erfahrungen rund ums Produkt (Mittelteil, ev. neuer Abschnitt).
Push Fordern Sie den Leser zur Handlung auf. Sagen Sie ihm konkret, was er tun soll (Ausstieg und ev. PS).


Die AIDA-Formel
Eine bewährte Unterstützung für allerlei Werbetexte ist die AIDA-Formel. Sie steht für Attention, Interest, Desire, Action.

Attention
Schaffen Sie Aufmerksamkeit. Fesseln Sie Ihren Leser so, dass er tiefer in Ihren
Brief einsteigt (zum Beispiel mit der Headline).
Interest Wecken Sie das Interesse Ihres Lesers. Machen Sie ihn so neugierig auf Ihr Angebot, dass er unbedingt mehr wissen will (erster Abschnitt).
Desire Regen Sie seinen Besitzwunsch an. Schildern Sie Ihr Angebot so vorteilhaft wie möglich (Mittelteil).
Action Fordern Sie Ihren Leser auf, sofort zu reagieren (Ausstieg und PS).


Neue AIDA-Formel für die Werbegestaltung

Eine neue AIDA-Formel für die Gestaltung von Werbemitteln baut auf den Erkenntnissen aus der Hirnforschung auf. So haben rund 95 Prozent der Konsumenten Studien zufolge im Moment des Werbekontakts kein Interesse an Informationen und Angeboten. Es gilt also, den Augenblick des Werbekontakts richtig zu nutzen. Die neue AIDA-Formel trägt diesem Anspruch Rechnung. Sie steht für Andocken, implizites (also unbewusstes) Aufnehmen, Denken, Aktion.

  Schritt   Hintergrund   Umsetzung

A für Andocken

Damit die Botschaft andocken kann, muss sie vom Empfänger wahrgenommen werden.

Sprechen Sie möglichst viele Sinne an und sorgen Sie für einen positiven ersten Eindruck.

I für Implizites In Sekundenbruchteilen gleicht das Gehirn Bild- und Textelemente unbemerkt mit den gespeicherten Informationen wie Eindrücke, Emotionen, Erfahrungen, Urteile usw. ab. Knüpfen Sie mit Headlines, Bildern usw. an Bekanntes an und kommunizieren Sie den Nutzen sofort. Heben Sie diese Hauptaussagen grafisch von den übrigen Informationen ab (Fixpunkte).
D für Denken Fällt die Bilanz des impliziten Abgleichs positiv aus, setzt die zweite Stufe der Gehirnarbeit ein: Das Denken, der bewusste – also explizite – Teil. Liefern Sie Fakten, die den unbewusst getroffenen Entscheid rational begründen.
A für Aktion Der Entscheid zu handeln oder nicht zu handeln ist getroffen. Sagen Sie dem Empfänger genau, was er tun soll.

Quelle: Beitrag «Aus der Forschung für die Praxis», Autor: Claus Mayer, publiziert in der Fachzeitschrift direkt marketing 4 | 2011.

Tipp: Im Beitrag «Neue AIDA-Formel für die Werbekreation» finden Sie weitere Informationen zur Formel sowie passende Beiträge für jeden Gestaltungsschritt.

 
Onlinekurs abonnieren  
Diesen Artikel mit Freunden teilen:
Diesen Artikel auf Ihrem Twitter-Profil publizieren. Diesen Artikel auf Ihrem Facebook-Profil publizieren.
 
Diesen Artikel Ihren XING-Kontakten zeigen.

Impressum | Rechtlicher Hinweis

Copyright Post CH AG - Für weitere Auskünfte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.